burgenland passathon 2021

Hier findet ihr unsere beiden Routenvorschläge und alle 23 Leuchtturmobjekte im Burgenland. Diese nachhaltigen Gebäude könnt ihr vom 16. April bis 16. Oktober 2021 trotz Corona im Burgenland mit sicherem Abstand erkunden und wieder viele Preise gewinnen.

neusiedlersee passathon

17 passathon-Leuchttürme        185 km Radstrecke     ↑ 930 / ↓ 940 Höhenmeter

Gemeinden: Edelstal, Kittsee, Zurndorf, Nickelsdorf, Gols, St. Andrä am Zicksee, Mörbisch am See, Draßburg, Wiesen, Bad Sauerbrunn, Zillingtal, Eisenstadt, Stotzing, Hof am Leithaberge, Sommerein

Die neusiedlersee passathon Route beginnt in einem Kellerviertel mit einem ersten Passivhaus und führt durch Zurndorf und die Ebenen des Naturparks Neusiedlersee-Seewinkel zum köstlichen Apfelgut „Alles Apfel“ und weiter mit einer Bootsüberfahrt nach Mörbisch zu einem Biowinzer. Von dort an kannst du Höhenmeter einradeln, bevor es nach Eisenstadt über die Serpentinen des Leithagebirges geht. Auf dieser Route siehst du neben endlosen Weinhängen die unterschiedlichsten Einfamilienhäuser am Land und zwei Geschoßwohnbauten in Eisenstadt in Passivhaus-Standard. Viele der Häuser sind mittlerweile mit ihren PV-Anlagen und dank dem geringen Energiebedarf zu Plusenergie-Gebäuden geworden.

mittelburgenland passathon

6 passathon-Leuchttürme       77 km Radstrecke     ↑ 890 / ↓ 890 Höhenmeter

Gemeinden: Pinkafeld, St. Martin in der Wart bei Oberwart, Kemeten, Litzelsdorf, Wolfau, Seibersdorf am Hammerwald

Eine richtige Solartour ist der mittelburgenland passathon. Start ist beim neuen Plusenergie-Bürogebäude mit Schulungszentrum von Austrotherm, dass mit U-Werten von 0,042 W/m²K selbst für arktisches Klima bestens gerüstet ist. Entlang der Pinka geht es nach Oberwart zum Zukunftshaus 2020, dass schon an seiner Form die Ausrichtung zur Sonne erkennen lässt, und weiter zum Passivhaus-Baumeister der ersten Stunde im Burgenland, der selbstverständlich auch im eigenen Büro diesen Komfort genießt. Ebenso wie die folgenden Einfamilienhäuser, wo sich die BewohnerInnen keine Sorgen mehr um Energiekosten machen brauchen und ihre Komfortlüftung nicht mehr missen wollen. Zum Abschluss gibt es noch einen kurzen Abstecher in die Steiermark zu einem weiteren Plusenergiehaus.


Die in der Karte dargestellten Routen, sind lediglich Vorschläge für eure mögliche Strecke. Es steht euch jedoch völlig frei, in welcher Reihenfolge und wie viele Leuchttürme ihr absolviert. Auch habt ihr vor Ort den besseren Blick dafür, ob eine Straße für euch sicher zu befahren ist. Gebt auf den Verkehr acht und wählt die Strecke so, dass ihr sicher an euer Ziel kommt.

Mit Unterstützung des Bundesministeriums für Klimaschutz haben wir gemeinsam mit der Aktion Österreich radelt deren App erweitert, damit ihr alle Leuchtturmprojekte und Routenvorschläge einfach am Handy abrufen und an den Gewinnspielen teilnehmen könnt.