Bundesministerin Leonore Gewessler kommt zum vienna passathon 2020; Fotograf: Alfred Arzt

vienna passathon 2020

Bundesministerin Leonore Gewessler kommt zum vienna passathon 2020

Bundesministerin Leonore Gewessler hat ihre Teilnahme zum vienna passathon 2020 zugesagt. Dies gab sie im Rahmen des Wiener Kongresses für zukunftsfähiges Bauen (BauZ!) bekannt.

„Beim Neubau und der Sanierung werden heute Entscheidungen getroffen, die sich auf die nächsten Jahrzehnte auswirken. Somit kommt dem Gebäudesektor auf dem Weg in ein klimaneutrales Österreich eine besondere Bedeutung zu. Jedes einzelne Bauprojekt, egal ob Bürogebäude oder Einfamilienhaus, bietet die Chance nach ökologischen Gesichtspunkten zu planen, die Energieeffizienz zu steigern und auf erneuerbare Energieträger zu setzen“, betont Bundesministerin Leonore Gewessler die Rolle der Bauwirtschaft in der Erreichung der österreichischen Klimaschutzziele. Es freut sie daher ganz besonders am 19. Juni beim vienna passathon 2020 selbst mit rund 2.000 Skatern und Radfahrern quer durch Wien zu 27 derartigen Leuchtturmprojekten unterwegs zu sein. Damit werde verdeutlicht, dass Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit optimal zusammenpassen. 

Im Rahmen des Wiener Kongresses für zukunftsfähiges Bauen (BauZ!) zeichnete Leonore Gewessler, Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) insgesamt 31 nachhaltige Gebäude aus. Die Projekte aus dem Programm klimaaktiv Bauen und Sanieren und der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (ÖGNB) wurden für ihre herausragende Leistung in Sachen Ökologie und Energieeffizienz prämiert. Als Vorzeigebeispiele zeigen sie, wie klima- und umweltschonendes Bauen und Sanieren unter Wahrung aller Anforderungen an die Finanzierbarkeit in der Praxis erfolgreich umgesetzt werden kann.

Günter Lang, Veranstalter des vienna passathon freut sich, dass auf der Tour auch zwei der ausgezeichneten Objekte sein werden. Die Generalsanierung des Hauptsitzes des Dachverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger in der Kundmanngasse in 1030 Wien mit hervorragenden 996 von 1000 Punkten in klimaaktiv GOLD und die Generalsanierung des Gründerzeithauses Mariahilferstraße 182 in 1150 Wien in klimaaktiv GOLD mit 944 von 1000 Punkten.

Fotocredits: Alfred Arzt